Diabetikerwarnhunde retten Leben

Warnen

Ein Diabetikerwarnhund warnt einen Diabetiker frühzeitig sowohl vor einer Unterzuckerung (Hypoglykämie) als auch vor einer Überzuckerung (Hyperglykämie), indem er an ihm kratzt oder bellt bzw. bei betroffenen Kindern die Eltern alarmiert.

Helfen

Der Hund lernt, seinem Menschen bei einer Unterzuckerung ein entsprechendes Notfallpaket mit dem Blutzuckermessgerät und Traubenzucker o. ä. zu bringen, so dass sich der Diabetiker selbst versorgen kann.

Retten

Ist der Diabetiker durch die Unterzuckerung nicht mehr selbst handlungsfähig, ist der Hund in der Lage, durch das Betätigen eines Klingelknopfes Hilfe herbei zu holen. Das hilft nicht nur Erwachsenen, sondern besonders auch Kindern, deren Eltern durch den Hund alarmiert werden.

Welcher Hunde eignet sich für die Ausbildung zum Diabetikerwarnhund?

nase1

Grundsätzlich eignet sich jeder Hund dazu, Diabetikerwarnhund zu werden. Deshalb bilden wir gern den bereits vorhandenen Familienhund mit Ihnen aus, wenn er bestimmte Voraussetzungen erfüllt. Ein Diabetikerwarnhund braucht eine gute Nase, Intelligenz, Lernfreude, eine hohe Reizschwelle, keinerlei Aggression und eine umfangreiche Sozialisierung. Der Diabetikerwarnhund soll seinen Menschen überall in der Öffentlichkeit begleiten und sich entsprechend gut benehmen können. Der Hund darf niemanden belästigen und sollte einen guten Gehorsam zeigen. Zur optimalen Erfüllung dieser Voraussetzungen empfehlen wir Ihnen jedoch, mit einem gut ausgewählten und getesteten Welpen die Ausbildung zu beginnen und unterstützen Sie gern bei der Auswahl des Züchters und des Welpen.

Verlässlichkeit von Diabetikerwarnhunden

Ein ausgebildeter Diabetikerwarnhund wird die auftretenden Unterzuckerungen ziemlich verlässlich anzeigen. Eine Garantie dafür gibt es jedoch nicht. Deshalb ersetzen die Diabetikerwarnhunde niemals die medizinische Versorgung und können auch nicht die Selbstverantwortung des Menschen übernehmen.

Der Mensch bleibt in erster Linie für sich selbst verantwortlich. Der Diabetikerwarnhund ist für seinen Menschen ein treuer Helfer, aber keinesfalls eine fehlerfreie Alarmanlage.

Training mit dem Diabetikerwarnhund

Das Training mit dem Hund erfolgt individuell in Einzelstunden, da jedes Mensch – Hund –Team besonders und einzigartig ist und somit die Ausbildung bei jedem Mensch – Hund – Team anders abläuft. In den Einzelstunden trainieren wir alle wichtigen Dinge, die Ihr Hund können muss. Darüber hinaus lernen Sie, wie man einen Hund im Alltag richtig führt, welche häuslichen Strukturen und Regeln wichtig sind, Sie lernen die Körpersprache und Kommunikation des Hundes, um ihn besser zu verstehen und sich selber besser verständlich zu machen. Außerdem ist die Leinenführigkeit ein sehr wichtiges Thema in der Ausbildung. Spezielle Wünsche werden natürlich auch berücksichtigt.